Demo: Gegen fremdenfeindliche Hetze und rassistische Gewalt – Für ein weltoffenes Greifswald

::: Refugees Welcome :::

Demonstration am 23.09. um 16 Uhr ab Rubenowplatz

Nach MVgida ist vor den „Asylkritikern“

In Greifswald zogen am Montagabend etwa 80 der sogenannten „Asylkritiker“ unter dem Deckmantel einer unangemeldeten ‚Bürgerdemonstration‘ durch die Stadt und skandierten „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen.“
Betrunken und aggressiv versuchten sie ihre rassistische Hetze in der Öffentlichkeit zu platzieren. Es ist der aktiven Greifswalder Zivilgesellschaft zu verdanken, dass dies nicht möglich war und der Protest der Rechtsradikalen kein Anklang fand.

Dennoch war die Aggression und das Auftreten der Neonazis erschreckend. Es zeigt uns, dass auch wir in Geifswald täglich darum ringen müssen, solchen Leuten nicht die Deutungshoheit über aktuelle Themen zu geben. Nur eine aktive Zivilgesellschaft kann dafür Sorge tragen, dass Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Hetzparolen in unserer Stadt kein Platz haben.

Deshalb wollen wir am Mittwoch, den 23. September ab 16 Uhr für ein weltoffenes Greifswald demonstrieren und den Neonazis die Straße nicht weiter überlassen. Wir lassen uns nicht von rechten Hetzern einschüchtern.

Die Asylsuchenden, die nach Deutschland kommen, fliehen vor Krieg und sehnen sich nach Frieden. Ebenso suchen sie für ihre Familien und sich die Chance auf ein besseres Leben – Ohne Armut, ohne Gewalt und ohne Hass.

Wer die Ängste innerhalb der Bevölkerung bewusst schürt, um gegen Menschen in Not zu hetzen, will bewusst ein Klima der Angst erzeugen. Den geistigen Brandstiftern von heute muss entschlossen entgegengetreten werden. Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Greifswald ein, sich uns anzuschließen, um deutlich zu machen: Greifswald beibt bunt und weltoffen!
Das ist nicht eure Stadt! In Greifswald ist kein Platz für Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung. Egal wo wir her kommen, wir wollen diese Stadt zu einem besseren Ort für ALLE Menschen machen!

Menschen die durch rechtsradikale, fremdenfeindliche, sexistische oder antisemitische Meinungsäußerungen auffallen, werden von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: